Händlerbundmitglied Käuferschutz Zertifizierter Shop SSL-Sicherheit

Zigaretten online kaufen

55

Zigarettenmarken

Zigarettenmarken

Zigaretten ohne Zusätze

Zigaretten ohne Zusätze

Menthol-Zigaretten

Menthol-Zigaretten

Einzelpackung Zigarette

Einzelpackung Zigarette
0
1
30
artikel.timestamp DESC

Artikelanzahl pro Seite

1 von 30

Zigaretten | Riesige Auswahl an Marken-Zigaretten sowie preisgünstige Filterzigaretten

Ist Zigaretten online kaufen erlaubt?

 

Ja, das ist erlaubt aber Sie müssen mindestens 18 Jahre alt sein. Wir sind als Zigaretten Online Händler dazu verpflichtet, beim Kauf von Tabakwaren Ihr Alter zu überprüfen. Dies geschieht insgesamt zweimal. Die erste Überprüfung erfolgt bei Kaufabschluss mit Hilfe des Personalausweises oder Ihrem Reisepass.

 

Außerdem ist eine zweite Überprüfung bei Zustellung der Artikel notwendig. Der DHL Postbote macht eine sogenannte Alterssichtprüfung - er darf das Paket also nur an eine volljährige Person übergeben. 

Zigaretten kaufen im Internet ist somit für Sie eine einfache und sichere Sache. Sollten Sie hierzu jedoch weitere Fragen haben, können Sie uns gerne per E-Mail oder per Telefon kontaktieren.

 

Welche Zigarette ist am günstigsten? 

 

Die preiswertesten Zigaretten kosten 25 Cent pro Stück und sind von der Marke Las Vegas (Stand Juli 2021). Weitere günstige Sorten sind The King, Denim und Convent

In unserem Online Shop wird Ihnen unter dem Begriff “Grundpreis” stets der Preis pro Zigarette angegeben. Sie können somit recht einfach vergleichen, welches günstige bzw. teure Marken sind.

Bei gleichen Sorten in unterschiedlichen Packungsgrößen unterscheidet sich der Stückpreis teilweise um mehrere Cent. Das Vergleichen lohnt sich also. 

 

Wie viel kosten Zigaretten in Deutschland?

 

Zigaretten Packungen gibt es in sehr unterschiedlichen Größen. Die normale Packung beinhaltet 20 Stück. Es gibt aber auch große Packungen mit bis zu 60 Inhalt. Je mehr in einer Schachtel sind, desto weniger Pakungen befinden sich in der Regel in einer Stange. 

 

Der Stückpreis pro Zigarette nennt sich Grundpreis. Er ist abhängig vom Hersteller und der Gesamtstückzahl pro Packung. Zu erkennen ist der Preis an der Steuerbanderole. Diese ist an der Seite der Zigarettenpackung angebracht. Die günstigsten Zigaretten kosten derzeit 25 Cent pro Stück. Diesen Preis bieten zum Beispiel die Marke Las Vegas. 

 

Die bekanntesten Zigarettenmarken sind Marlboro, JPS, Pall Mall und Camel. Sie liegen im Durchschnitt bei rund 34 Cent pro Stück. Die teuersten Zigaretten in unserem Sortiment sind derzeit Davidoff Magnum. Ein Stück kostet hier 70 Cent (Stand Juli 2021).

 

Warum sind Zigaretten so teuer?

 

Das liegt vor allem an der Tabaksteuer. Diese beträgt ungefähr 59 % des Kaufpreises. Hinzu kommt die Umsatzsteuer von 19 %. Somit besteht circa 78 % des Preises einer Zigarette aus Steuern.

Wenn eine Herstellerfirma die Preise erhöht, kommen Tabaksteuer und Umsatzsteuer noch hinzu. Somit steigt die eigentliche Erhöhung recht schnell auf mindestens das Doppelte.

 

Welche Inhaltsstoffe sind in Zigaretten enthalten?

 

Zusatzstoffe wie Ammoniak, Harnstoff oder Zucker sind nur die bekanntesten Schadstoffe in einer Zigarette. Sie werden dem Tabak beigemischt, um diesen länger haltbar und geschmacklich attraktiver zu machen. 

 

Wie viel Zusätze es tatsächlich sind, liegt an der jeweiligen Tabakmischung des Herstellers. In der Tabakpflanze sind es schon über 20 verschiedener Giftstoffe wie Nikotin, Nornikotin, Anatabin oder Anabasin enthalten. Der Rauch beinhaltet weit über 4000 giftige chemische Verbindungen. Das bedeutet, dass alle Zigaretten Giftstoffe enthalten. 

 

Eine weitere Quelle für die Schadstoffe ist der Kleber. Dieser verbindet das Zigarettenpapier und den Filter miteinander. Beim Rauchen wird der Kleber aufgelöst und Schadstoffe werden freigesetzt. Der Namenszusatz "ohne Zusätze" bei einigen Sorten bezieht sich nur auf die Zusatzstoffe, die im Herstellungsprozess zusätzlich in den Tabak gegeben werden. 

 

Diese Sorten enthalten dennoch giftige Substanzen und sind keinesfalls unbedenklich für die Gesundheit. Allein der Rauch einer Zigarette enthält jede Menge Ruß.

 

Das Dampfen einer E-Zigarette soll etwas unschädlicher sein. Die Wissenschaftler sind sich bisher uneinig, wieviel schädliche Substanzen durch das Rauchen des Liquids in einer e-Zigarette tatsächlich vom Körper aufgenommen werden. 

Unbestreitbar ist jedoch, dass sich kein Kondensat oder Ruß in der Lunge absetzen kann. Der Dampf setzt sich nicht ab. Auch der Kleber ist nicht notwendig. Somit sind zwei Gefahrenquellen weniger enthalten. 

 

Der Zusatz von Menthol war viele Jahre in Zigaretten sehr beliebt. Es verleiht ihr den Geschmack von frischer Minze. Seit Mai 2020 sind fertige Menthol Zigaretten verboten. 

Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten, sich das Aroma selbst hinzuzufügen. Auch andere Aromen sind möglich. Es sind aber nur sehr wenige Raucher, die einen anderen Geschmack hinzufügen.

 

Welche Zigarette passt zu mir?

 

Das lässt sich nicht pauschal sagen. Als Einsteiger sollten Sie auf eine Zigarette mit geringer Nikotinstärke zurückgreifen. Eine der dezentesten Zigaretten ist die R1 Blue. Ebenfalls zu dieser Kategorie mit niedrigen Teer und Kondensat Werten gehören Pepe Fine Green oder American Spirit orange. 

 

Zigaretten mit mittlerer Nikotinstärke sind zum Beispiel Atlantic Blue, Camel, Winston blue oder Pall Mall blue. Wer nach starken Zigaretten sucht, kann zum Beispiel auf Camel Yellow, Burton red oder L&M Red zurückgreifen. 

 

Um die richtige Zigarette zu finden, empfiehlt sich das Austesten verschiedener Sorten. Denn in jeder Zigarette unterscheiden sich die Mengen von Aroma, Teer und Nikotingehalt. All diese Faktoren beeinflussen natürlich auch den Geschmack. 

 

Damit es einfacher ist in unserem großen Angebot dennoch die richtige Wahl treffen zu können, bieten wir eine Vielzahl an Zigaretten als Einzelpackung an. Dabei sind alt bekannte Marken wie Marlboro, Camel Original Yellow, Lucky Strike. Aber auch Newcomer wie die Elixyr oder Mark 1 Zigaretten sind mit dabei. 

 

Wie viele Zigaretten werden täglich hergestellt?

 

In größeren Werken in Deutschland werden täglich bis zu 200 Millionen Zigaretten hergestellt. Ein Großteil wird in andere Länder exportiert. Hauptausfuhrländer für Zigaretten „Made in Germany“ sind hierbei andere EU-Staaten. 

 

Dorthin werden rund 83 Milliarden Stück geliefert. Moderne Produktionsmaschinen fertigen circa 20.000 Stück pro Minute.

 

Wie wird eine industriell gefertigte Zigarette hergestellt?

 

Die Fertigung einer normalen Zigarette erfolgt in verschiedenen Verarbeitungsstufen. Zunächst wird der Rohtabak veredelt. Hier werden die Rippen der Tabakblätter entfernt.

 

Je weniger Tabakrippen in Zigaretten enthalten sind, desto weniger schädlicher Rauch entsteht. Dicke feste Bestandteile erzeugen mehr schädlichen Rauch. Es ist somit auch im Sinne der Hersteller, möglichst guten Tabak zu verwenden. Der Raucher soll ja schließlich kein "Abfall-Produkt" konsumieren.

 

Die Tabakblätter werden in der Regel in einer Mischung verarbeitet. Sehr beliebt ist die American Blend Mixture aus dezentem Virginia-, süßem Burley- und würzigem Orient Tabak. Das Aroma, das Kondensat und der Nikotingehalt verändern sich je nach verwendetem Tabak. 

 

Diese Mixturen werden anschließend über Rohrleitungen zu den Fertigungsmaschinen transportiert. Von einer Rolle Zigarettenpapier läuft ein bis zu 7 Kilometer langer Streife herunter. Dieser umschließt die Tabakmischung. Mit Hilfe von Schneidemaschinen wird dieser lange Tabakstrang in kurze Stücke geschnitten. 

 

Nun wird ein Enden des Strangs mit einem Filter versehen. Bei vielen Zigaretten werden die Filter mit einem braunen Papier umwickelt. Die Zigarette wird auf die gewünschte Länge gekürzt, meist ist dies das King Size Format mit 8,5 Zentimeter Länge. Die fertig geschnittenen Zigaretten werden durch die Qualitätskontrolle geschickt. 

 

Es muss gewährleistet werden, dass die Produkte den hohen Ansprüchen der Europäischen Kommission standhalten. Die Zigaretten werden im Anschluss portioniert und verpackt. 

 

Jede Packung erhält eine Steuermarke, auf der sowohl die enthaltene Menge an Zigaretten, als auch der verpflichtende Preis ausgezeichnet ist. Zum Schluss werden mehrere Schachteln in Folie umwickelt und bilden somit eine Zigarettenstange. 

 

Welche Zigaretten sind besonders beliebt?

 

Zu den beliebtesten Glimmstängeln zählen neben den bekanntesten Marken wie Pall Mall, John Player Special, Lucky Strike oder Marlboro aus dem Hause Philip Morris, auch neue Zigarettenmarken wie Mark Adams, The King oder Elixyr +.

R1 Blue sind mit extrem niedrigen Teer und Nikotin Werten auch sehr beliebt.

 

Aber auch Marken welche es seit mittlerweile über 40 Jahren gibt, sind von Rauchern immer noch beliebt. Hierzu zählen unter anderem die Marke Winston, Ernte 23, Benson & Hedges, Roth Händle oder Lord Extra.

Mit diesen kann man sich selbst eine Menthol Zigarette herstellen. Die alt bekannten Sorten wie Marlboro oder Camel dürfen natürlich auch nicht fehlen.

 

In welcher Größe gibt es Zigaretten?

 

Die Standardgröße für klassische Filterzigaretten nennt sich King Size. Diese sind 8,5 Zentimeter lang und knapp 8 Millimeter im Durchmesser. Außerdem gibt es Zigaretten im Slim Format. Diese haben eine Länge von 10 Zentimeter und einen 6 Millimeter Durchmesser. 

 

Welche Zigaretten haben außen einen weißen Filter?

 

Alle Davidoff Zigaretten haben einen äußerlich weißen Filter. Auch die Marke “The King” haben den außergewöhnlichen Filter. Die Farbe hat allerdings keinen Einfluss auf die Funktion oder den Geschmack der Zigarette.

 

Kann man Zigaretten selbst herstellen?

 

Ja. Stellt man Zigaretten selbst her, werden diese Gestopft oder Gedreht. Für das Stopfen von Zigaretten benötigt man losen Tabak, Hülsen und eine Stopfmaschine. Beim Drehen werden loser Tabak, Filter und Papier benutzt.

In unserem Onlineshop tabak-brucker.de finden Sie alle notwendigen Utensilien für das Stopfen und Drehen

* inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand