SSL-Sicherheit Käuferschutz Zertifizierter Shop Händlerbundmitglied

Chewing Bags online kaufen

Tabak > Chewing Bags

362

X-Tool Zubehör für Snus

X-Tool Zubehör für Snus

Bulldog

Bulldog

Odens

Odens

Pavo

Pavo

Siberia

Siberia

Skruf

Skruf

Velo

Velo

Zeronito

Zeronito
0
1
2
artikel.timestamp DESC

Artikelanzahl pro Seite

1 von 2

Nicopods und Chewing Bags sind Nikotin Pouches für den rauch freien Nikotin-Genuss im Online Shop Tabak Brucker kaufen

Wie verwendet man Nicopods und Chewing Bags richtig?

 
Man nimmt einen der Nikotin Pouches in den Mund und kaut diesen einige Male an, bis sich der Geschmack entfaltet. Dann kann der Nicopod in der Wangentasche abgelegt werden. Sobald der Geschmack nachlässt, wiederholt man den Vorgang. Die Nikotin-Beutelchen sollten nicht verschluckt, sondern in einem Mülleimer entsorgt werden. Sollten Sie nach der Anwendung von Nico Pods Übelkeit oder andere Symptome verspüren, suchen Sie bitte einen Arzt auf. 
 
 
 
Wie schütze ich Nicopods und Chewing Bags vor dem Austrocknen?
 
Nicopods werden wie herkömmlicher Kautabak meist in kleinen Dosen verkauft. Lassen Sie den Nikotin Pod in der Dose und stellen sie diese geschlossen an einen kühlen Ort. Es empfiehlt sich eine Temperatur von ca. 7 Grad Celsius, also die Aufbewahrung in einem Kühlschrank. 
 
 
 
Sind Nicopods und Chewing Bags gesundheitsschädigend?
 
 
Ja, auch diese Art des Nikotinkonsums stellt ein Risiko für die Gesundheit dar. Verschiedene Studien haben jedoch gezeigt, dass das Risiko deutlich geringer ist, als beim Konsum von Zigaretten, da dort der Tabak verbrannt und dadurch zusätzlich schädliche Bestandteile freigesetzt werden. Sollten Sie Symptome wie Übelkeit oder Kopfschmerz nach dem Konsum verspüren, suchen Sie bitte einen Arzt auf. 
 
 
 
Was sind Nicotine und Chewing Bags?
 
 
Tabakfrei!!! Im Gegensatz zu Chewing Bags, welche aufgrund eines Gerichtsurteils vom 24.06.2020 nicht mehr verkauft werden dürfen, oder Snus, haben die Nicotine Bags keinen Tabak. Für diese bildet Tee die Grundmasse, welcher mit natürlichen Nikotinkristallen versetzt wird und somit keine nikotinfreie Alternative darstellt. Ausschließlich durch den Kontakt zum Speichel wird der Geschmack freigesetzt und ein Kauen ist nicht von Nöten. Sie sind jedoch ebenfalls nicht nikotinfrei.
 
 
 
Was ist Snus?
 
Für Snus wird Tabak fein gemahlen, hitzebehandelt und verpackt. Anders als Kautabak wird er nicht fermentiert. Durch die Zugabe von Salzen und Aromen bekommt der Tabak seinen Geschmack, je nach Sorte eher süß, herb, fruchtig oder würzig. Eine kleine Portion des losen Tabaks wird zu einem Ball geformt bzw. der portionierte Tabak in seiner fertigen Form zwischen Lippe und Zähne gelegt. Der gemahlene Tabak beim Snus entfaltet durch die feine Körnung seine Inhaltsstoffe viel schneller und das ohne Kauen. Deshalb muss Snus auch nur in die Wangentasche gelegt werden, um seinen Geschmack und die Wirkstoffe freizugeben.
 
Snus unterliegt den schwedischen Lebensmittelgesetzen und zeichnet sich deshalb durch eine besonders gute Qualität aus. Alle Inhaltsstoffe müssen angegeben werden und somit kann der Verbraucher besser beurteilen, ob er sich durch den Konsum einem Gesundheitsrisiko aussetzt oder nicht. Snus sollte bei maximal acht Grad Celsius aufbewahrt werden und der entstandene Saft möglichst nicht in den Mundraum gelangen. Dieser kann Übelkeit hervorrufen und Sie sollten einen Arzt aufsuchen. 
 
Portionierter Snus ist in kleine Beutelchen aus Zellulose abgefüllt und in vier verschiedenen Größen erhältlich: Slim, Normal, Long-Cut, Long-Slim, den es als „white“ (weiß) und „original“ gibt. Bei den „white“-Portionen ist nur der Beutel trocken der Snus jedoch nicht, was ein Durchsaften verhindern soll. Bei den „white-dry“ Portionen sind Tabak und Beutel trocken, sodass der Snus länger im Mund behalten werden kann. Snus gibt es in fruchtigen Aromen und Minz-Ice-Geschmack.
 
 
 
Wieso wird Snus nicht in Deutschland verkauft?
 
Der Verkauf von Snus ist in der EU seit einiger Zeit nicht mehr erlaubt, ausgenommen von dieser Regelung ist Schweden, wo der Snus beheimatet ist. Während der Verkauf in Deutschland illegal ist, ist der Konsum erlaubt. Sie können also aus dem Ausland Snus importieren und diesen legal in Deutschland zu sich nehmen.

* inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand