Es wurden keine Produkte gefunden.
Produktvorschläge:
Close
 
 
Logo
0  Artikel im Warenkorb
Warenwert: 0,00 Euro
Warenkorb

Justus van Maurik

Justus van Maurik

 

Jede Zigarre ist ein Meisterstück holländischer Handwerkskunst

Die holländische Zigarre ist Weltweit ein Begriff. Ihre Wurzeln gehen zurück auf die Zeit der Ostindischen Kompanie, einem Zusammenschluss von Überseehandelsgesellschaften. Kaufleute brachten damals aus allen Himmelsrichtungen Tabake mit nach Hause. Damit wurde nach Herzenslust experimentiert, wobei oftmals wunderbare Mischungen entstanden. Diese Melangen bezeichnete man auch als Einlage. Anschließend wurde die Einlage in ein langes Tabakblatt, das Umblatt, gerollt. Letztlich umhüllte man den so entstandenen Wickel mit einem Streifen allerfeinsten Tabaks, dem Deckblatt, welches ganz auf den Geschmack der Mischung abgestimmt war. Der erste Justus van Maurik war zwar kein Kaufmann bei der Ostindischen Kompanie, jedoch auch seine Zigarren entstanden auf diese Weise. Und auch heute noch verfahren wir bei der Herstellung nach dem gleichen traditionellen Prinzip.

Denn eine perfekt ausgewogene Mischung aus verschiedenen Tabaksorten ist und bleibt das wichtigste Merkmal einer guten holländischen Zigarre. Wobei vielleicht angemerkt werden darf, dass wir unsere Zigarren auch noch immer mit der Hand selektieren.


Von Kontinent zu Kontinent für den besten Tabak

 

Unser Tabakexperte - der Hüter der Geschmacksqualität unserer Zigarren - ist ein Mann mit einer großen Leidenschaft für den Tabak. Und für das Reisen. Wir sehen ihn deshalb auch selten, denn er ist immer unterwegs. Das ist auch nötig, denn keine Saison gleicht der anderen, kein Klima dem anderen, und folglich ist auch jede Tabakernte anders. Genau wie beim Wein gibt es immer das Ritual von Sehen, Riechen und Schmecken.
Von Kontinent zu Kontinent. Um persönlich das Sandblatt zu beurteilen, mit dem jede Justus abgedeckt wird, und um den mildesten Tabak für das Umblatt auszuwählen.
Dann gibt es noch die immer wiederkehrende Reiseroute für die Auswahl der Einlage dieser urholländischen Zigarre. Sie führt unter anderem zum Vuelta Abajo-District, nach Cruz des Almas und in den Besuke-District. Und, nicht zu vergessen, zu den Philippinen, für den Hauch Isabella-Tabak, der einer Justus ihr charakteristisches, leichtes Aroma und den milden Geschmack verleiht.


Zu allen Gelegenheiten gibt es die passende Justus van Maurik

Für jeden Moment des Tages und für jeden Raucher haben wir das richtige Justus-Modell. Die größeren Formate wie die Coronation und natürlich die After Dinner runden ausgezeichnet ein köstliches Essen mit Freunden ab oder begleiten Sie, wenn Sie gemütlich zu zweit beisammen sitzen und mit Muße Ihre Lieblingsmusik hören. Währenddessen eignen sich unsere Zandblatt Cigarillos ausgezeichnet, um bei einer Tasse Kaffe der Hektik des Alltags zu entfliehen und einen Moment der Entspannung zu genießen.

Je größer die Zigarre, desto feiner kann unser Tabakexperte die Mischung zusammenstellen. Um die verschiedenen Geschmacksnuancen gut wahrnehmen zu können, raten wir Ihnen, vorsichtig mit Cognac, Whisky und scharf gewürzten Speisen umzugehen. Die Geschmackspapiellen werden hierdurch zu stark betäubt.


So kommen unsere Zigarren voll zur Entfaltung.

Eile und Hektik sind unangebracht, wenn Sie zu einer Justus greifen. Denn ob es eine Caresse oder eine Grand Corona ist, die Handwerkskunst, mit der unsere Zigarren hergestellt werden, kommt erst bei einem ruhigen, sorgfältigen Rauchen zu ihrer vollen Entfaltung.
Verwenden Sie zum Anzünden ein Gasfeuerzeug oder ein Zündholz, dessen Schwefelkopf Sie erst verbrennen lassen. Ein Zedernholzspan eignet sich ebenfalls, es ist jedoch ein hartnäckiges Missverständnis, dass dies die einzig richtige Weise sei.
  Halten Sie die Justus zwischen Daumen und Mittelfinger, neigen Sie sie schräg nach unten und schließen Sie das Mundstück mit dem Zeigefinger ab. Drehen Sie das Brandende langsam über der Flamme bis es leicht glüht. Die Zigarre gibt jetzt ihr köstliches Aroma preis. Das ist der Moment für die ersten kleinen Züge
Nehmen Sie ruhige und vor allem kurze Züge und lassen Sie den Rauch durch den Mund gleiten.
Lehnen Sie sich einen Moment zurück und genießen Sie. Inhalieren Sie niemals! Lassen Sie die Asche so lange wie möglich an der Zigarre. Sie rauchen eine Justus bis zu einem Drittel ihrer Länge auf. Danach legen Sie sie in den Aschenbecher, wo sie von selbst erlischt.



 

Durchnitt durch eine Justus van Maurik

Durchschnitt durch eine Justus-Zigarre: Das Deckblatt aus dem allerfeinsten Sandblatt. Ein Umblatt der besten Tabake aus Vorstenlanden auf Java. Die Einlage ist eine ausgewogene Mischung aus Tabaksorten, die unter anderem aus Brasilien, Kuba und Java stammen.

 

Tabakpflanze (Nicotiana Tabacum)

Eine einjährige Pflanze, die auf Plantagen angebaut wird. Da die Blätter nicht zeitgleich reifen, werden sie nach und nach geerntet. Anschließend werden sie für die Fermentation, ein Reifeprozeß, bei dem sich die guten Eigenschaften des Tabaks entfalten, getrocknet und gebündelt. Das unterste Blatt, das Sandblatt, ist das geschmacklich erlesenste Blatt der Pflanze. Nach einer alten holländischen Tradition wird es bei Justus van Maurik deshalb auch als Deckblatt verwendet.

 

Quelle: Justus van Maurik

Hersteller

Venini Pfeifen

 

Cozy Fanta 4er

Telefon und E-Mail

 +49 (0)8031 13376

shop@tabak-brucker.de

Montag - Freitag von

7:00 - 16:00 Uhr

NEWS

Newsletter

Top